Autobahn bei Passau Hinweistafeln auf A3 sollen vor ausgesetzten Flüchtlingen warnen

Skrupellose Schleuser setzten schon Tausende Flüchtlinge an der A3 bei Passau aus. Hinweistafeln mit einer LED-Anzeige sollen Autofahrer jetzt vor gefährdeten Personen warnen.

Warntafel an der A3 bei Passau: Bei Aktivierung gilt Tempo 80
DPA

Warntafel an der A3 bei Passau: Bei Aktivierung gilt Tempo 80


LED-Warntafeln sollen auf der Autobahn 3 im Raum Passau vor ausgesetzten Flüchtlingen warnen.

Die zehn Tafeln werden auf einem etwa 60 Kilometer langen Abschnitt auf der A3 von der Grenze zu Österreich bis Hengersberg (Landkreis Deggendorf) hinter Parkplätzen und Auffahrten aufgestellt, sagte ein Sprecher der Autobahndirektion Südbayern. "Werden Personen auf der Fahrbahn gemeldet, werden die Tafeln per Mobilfunk aktiviert. Dann gilt verbindlich Tempo 80."

Mehr als 3000 Flüchtlinge wurden im Juli von Schleusern auf der A3 bei Passau ausgesetzt. Am vergangenen Wochenende war eine junge Autofahrerin auf einer Straße im Landkreis in eine solche Gruppe gefahren und hatte einen Mann lebensgefährlich verletzt.

als/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.