Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__

Autofreie Stadt Wagt Berlin die radikale Verkehrswende?

Autos raus aus der Innenstadt! Das fordern Aktivisten, die per Volksentscheid den Verkehr in Berlin drastisch verändern wollen. Hören Sie, wer dahintersteckt und wie das gehen soll. Ein SPIEGEL-Best-of-2020-Podcast. 
Ein Podcast von Sandra Sperber

Gerecht ist der öffentliche Raum in der Großstadt nicht verteilt. Obwohl wir einen Großteil der Wege per ÖPNV, Rad und zu Fuß zurücklegen, nehmen Autos den meisten Platz auf Straßen und Plätzen ein. Genauer gesagt: parkende Autos. Denn im Durchschnitt stehen Autos in der Stadt 23 Stunden am Tag. Dieser Platz fehlt, wenn es um bessere Radwege, mehr Spielplätze oder Grünflächen geht.

Die neu gegründete Initiative "Berlin autofrei" will das nun ändern, eine radikale Verkehrswende wagen und den Autoverkehr um bis zu 80 Prozent reduzieren. In dieser Podcast-Folge erzählen zwei der Aktivisten, wie sie die Utopie umsetzen wollen. Müssen Großstadtbewohner ihr Auto demnächst abschaffen?

Außerdem erklärt eine Verkehrsforscherin, welche der Forderungen von "Berlin autofrei" realistisch und sinnvoll sind. Und wir hören aus den Niederlanden, wo eine Stadt seit mehr als 40 Jahren Autos weitgehend aus dem Zentrum verbannt hat - und nun ein Fahrradproblem hat.

Neugierig geworden? Scrollen Sie zum Podcast-Player am Artikelanfang und hören Sie jetzt die neue Podcast-Episode.

Podcast »Stimmenfang« abonnieren

Sie können »Stimmenfang« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach »Stimmenfang«. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.