Flüchtlingsgipfel Bund will 2000 zusätzliche Bearbeiter für Asylanträge einstellen

Die Bundesregierung reagiert auf die steigende Zahl von Flüchtlingen. Für die Asylanträge wird neues Personal eingestellt, das zuständige Bundesamt soll von 2800 auf 4800 Mitarbeiter wachsen.
Gabriel, Merkel, de Maizière: Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt

Gabriel, Merkel, de Maizière: Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
fab/AFP/dpa