Baden-Württembergs Ministerpräsident Oettinger traut sich Spitzenamt in Berlin zu

"Die kochen auch nur mit Wasser": Baden-Württembergs CDU-Regierungschef Günther Oettinger würde sich jedes Regierungsamt "in den zentralen Bereichen Wirtschaft und Finanzen" zutrauen. Im SPIEGEL-Interview zeigt er Verständnis für Klagen des SPD-Chefs Beck über Berlin - und spricht über Probleme mit seinem Dialekt.


Schwäbischer CDU-Politiker Oettinger: Die Berliner "kochen ja auch nur mit Wasser"
DDP

Schwäbischer CDU-Politiker Oettinger: Die Berliner "kochen ja auch nur mit Wasser"

Hamburg - Offene Worte des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger: Er sehe sich jederzeit in der Lage, ein Spitzenamt in der Bundesregierung zu übernehmen, sagte der CDU-Politiker dem SPIEGEL. Zwar sei er mit dem Posten des Stuttgarter Regierungschefs zufrieden - "aber in den zentralen Bereichen Wirtschaft und Finanzen würde ich mir jedes Amt in Berlin zutrauen. Die kochen ja auch nur mit Wasser."

Der CDU-Politiker solidarisierte sich mit SPD-Chef Kurt Beck, dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten. Er könne verstehen, wenn dieser beklage, dass Politiker aus der Provinz systematisch niedergemacht werden, sagte Oettinger. "Es gibt eine Tendenz in der Politik, aber auch in den Medien, die sagt: Warum brauchen wir den Föderalismus und die Bundesländer, lasst uns doch alles in Berlin entscheiden. Und die, die so denken, tun jeden Vorschlag, der nicht aus der Hauptstadt kommt, als kleinkariert und engstirnig ab."

Oettinger räumte ein, dass sein schwäbischer Dialekt ihm bei Auftritten außerhalb Baden-Württembergs hinderlich ist: "Ich weiß, für jeden Sprachtrainer bin ich ein interessanter Fall. Ich rede zu schnell und oft auch zu abgehackt. Dazu kommt mein schwäbischer Dialekt, der meine Worte nicht gerade melodiöser klingen lässt. Fürs Fernsehen ist das noch verbesserungsfähig."

flo



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.