Gehaltsaffäre in Bayern Die Liste der Amigo-Abgeordneten im Überblick

Die Affäre um die Beschäftigung von Verwandten hat den bayerischen Landtag in eine Krise gestürzt. Nun wurde eine Liste mit 79 Abgeordneten veröffentlicht, die Ehepartner oder Kinder auf Staatskosten beschäftigt hatten. Alle Namen auf einen Blick.

Beendigung in der 14. Wahlperiode (1998-2003): CSU (insgesamt: 15 + 2 Verstorbene = 17)

Quelle: Bayerischer Landtag

Beendigung in der 14. Wahlperiode (1998–2003): SPD (insgesamt: 13 + 1 Verstorbener = 14)

Quelle: Bayerischer Landtag

Beendigung in der 14. Wahlperiode (1998-2003): Fraktionslos

Quelle: Bayerischer Landtag

Beendigung in der 15. Wahlperiode (2003-2008): CSU

Quelle: Bayerischer Landtag

Beendigung in der 15. Wahlperiode (2003-2008): SPD

Quelle: Bayerischer Landtag

Beendigung in der 15. Wahlperiode (2003-2008): Bündnis 90/Die Grünen

Quelle: Bayerischer Landtag

Abgeordnete mit beschäftigten Verwandten ersten Grades in 2012