Nach Streit um geplante Windräder Bürgermeisterin im Landkreis Passau bedroht

Tote Mäuse und verdächtiges Pulver: Die Bürgermeisterin der bayerischen Gemeinde Hauzenberg hat mehrfach Drohpost erhalten. Die Politikerin vermutet einen Zusammenhang mit geplanten Windrädern.


Die Bürgermeisterin von Hauzenberg (Landkreis Passau), Gudrun Donaubauer, wurde in den vergangenen Tagen mehrfach per Post bedroht. Zwei der Briefe hätten eine tote Maus enthalten, sagte Donaubauer (parteilos) der Nachrichtenagentur dpa.

In einem dritten Brief sei eine pulverähnliche Substanz gewesen. Die Briefe seien sowohl an das Rathaus geschickt worden als auch zu ihr nach Hause. Donaubauer vermutet einen Zusammenhang mit geplanten Windrädern in der Gemeinde. In den Briefen hätten sich auch kopierte Zeitungsartikel zum Thema befunden.

Einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) zufolge soll auch Donaubauers Vater einen handschriftlich verfassten Brief mit massiven Drohungen erhalten haben. Die Kripo Passau ermittelt in dem Fall, wie es weiter in dem Bericht heißt. Es werde nach den unbekannten Absendern gesucht und unter anderem wegen Verdachts auf Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung ermittelt.

Auch das Landeskriminalamt sei mittlerweile involviert. Spezialisten untersuchten derzeit das verdächtige Pulver, das einem der Briefe beilag. Ein Ergebnis läge derzeit noch nicht vor.

Postsendungen erzeugten "komisches Gefühl"

Donaubauer sieht dem BR zufolge einen klaren Zusammenhang zwischen den Drohungen und den in der Gemeinde geplanten Windrädern. "Bei allem Verständnis für verschiedene Meinungen: Man sollte in solchen Diskussionen schon sachlich bleiben", sagte Donaubauer dem Sender.

Gerade im Lager der Windkraftgegner seien einzelne Vertreter "verbal äußerst aggressiv" aufgetreten. "Die sollen mal drüber nachdenken, wo so etwas hinführt." Obwohl sie keine überängstliche Person sei, erzeugten die Postsendungen bei ihr ein "komisches Gefühl", sagte Donaubauer dem BR weiter.

Hauzenberg ist eine rund 12.000 Einwohner zählende Gemeinde in Niederbayern. Zu den geplanten Windkrafträdern ist nach Angaben von Donaubauer noch keine Entscheidung gefallen.

asc/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.