Bayern CSU nennt Kritiker des Kreuz-Dekrets "Religionsfeinde"

Im Streit über die Kreuz-Anbringungspläne der bayerischen Regierung schlägt die CSU zurück: Generalsekretär Blume spricht von einer "unheiligen Allianz" der Kritiker.
CSU-Generalsekretär Markus Blume

CSU-Generalsekretär Markus Blume

CHRISTOF STACHE/ AFP
als/dpa