Becker-Prozess Aktenzeichen XY und die schützende Hand

Auch nach 13 Monaten vor Gericht gibt es keinen Beweis, dass Verena Becker 1977 am Buback-Mord beteiligt war. Der Nebenkläger meint: Weil jemand seine "schützende Hand" über die Terroristin hielt. Dieser Vorwurf soll nun ausgeräumt werden - mit Hilfe einer jahrzehntealten TV-Fahndung.
Tatort des Buback-Mordes (1977): Gab es eine "schützende Hand"?

Tatort des Buback-Mordes (1977): Gab es eine "schützende Hand"?

A1844 Heinz Wieseler/ dpa