Berlin Umstrittener Ex-Innensenator Heinrich Lummer ist tot

Einst stand er für einen harten Kurs gegen linke Aktivisten und Hausbesetzer und hielt Kontakte zur rechten Szene. Jetzt ist der frühere Berliner Innensenator Heinrich Lummer gestorben.

Heinrich Lummer bei einer Veranstaltung im Jahr 2001
Christian Ditsch/ imago images

Heinrich Lummer bei einer Veranstaltung im Jahr 2001


Berlins ehemaliger Innensenator und späterer Bundestagsabgeordnete Heinrich Lummer ist tot. Das bestätigten Berlins CDU-Chef Kai Wegner und der Verein "Die Deutschen Konservativen", dessen Ehrenpräsident er war. Laut einem Bericht der "Berliner Morgenpost" ist Lummer bereits am Samstagabend in einem Pflegeheim im Stadtteil Zehlendorf im Alter von 86 Jahren gestorben.

Lummer war Innensenator von 1981 bis 1986. Er stand für einen harten Kurs gegen linke Aktivisten und Hausbesetzer. Zudem unterhielt er Kontakte in die rechtsextreme Szene. Seit einem Schlaganfall vor 16 Jahren war er fast ganz aus der Öffentlichkeit verschwunden.

kev/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.