Polizeieinsatz in Berlin Klimaaktivisten reißen Gehweg vor Wirtschaftsministerium auf

Sie kamen im Bauarbeiterkostüm: Die Protestgruppe »Letzte Generation« hat vor dem Wirtschaftsministerium gegen Minister Habecks Gasdeal mit Katar demonstriert. Die Polizei beendete die Aktion.
Klimaaktivisten als Bauarbeiter verkleidet: Protest gegen fossile Energieträger

Klimaaktivisten als Bauarbeiter verkleidet: Protest gegen fossile Energieträger

Foto:

CHRISTIAN MANG / REUTERS

Eine Gruppe von Klimaschutz-Demonstranten hat vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin den Bürgersteig aufgerissen. Daneben legten sie als Bauarbeiter verkleidet in der Invalidenstraße nahe dem Hauptbahnhof Rohre mit der Aufschrift »Qatar Stream«. Vor den Eingang des Ministeriums von Ressortchef Robert Habeck (Grüne) setzten sich mehrere Demonstranten mit einem Transparent »Stoppt den fossilen Wahnsinn«.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Protestgruppe »Letzte Generation« twitterte dazu: »Wie praktisch. Öl aus Katar kommt jetzt direkt vor dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aus dem Boden.« Polizisten beendeten die Aktion und stellten die Personalien der Demonstranten fest.

In einem offenen Brief an die Bundesregierung kündigte die Gruppe an, ab kommender Woche Infrastruktur zu stören, die im Zusammenhang mit der Öl- und Gasindustrie steht.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Protestinitiativen von »Letzte Generation« hatten seit Januar in Berlin und anderen Großstädten wie Hamburg und Frankfurt immer wieder Autobahnen blockiert und den Verkehr an Flughäfen gestört, um mehr Klimaschutz durchzusetzen. Zahlreiche Demonstranten wurden festgenommen.

atb/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.