Berliner Diplomaten-Posse Nordkoreas Botschafter ein Schwarzangler?

Die Berliner Wasserschutzpolizei soll Nordkoreas Botschafter laut einem Pressebericht beim Angeln ohne Erlaubnis erwischt haben. Von der Polizei habe er sich nicht stören lassen, der Diplomat fischte einfach weiter, heißt es. Eine Strafe droht offenbar nicht, er genießt Immunität.
Nordkoreanische Botschaft in Berlin: Peinliche Posse an der Havel

Nordkoreanische Botschaft in Berlin: Peinliche Posse an der Havel

Foto: Herbert Knosowski/ ASSOCIATED PRESS
chp