Pfeil nach rechts

Berliner Fraktion Piraten entschuldigen sich für Datenschutz-Panne

Volle Transparenz ist das Ziel der Piratenpartei. Auch in ihre Mitarbeitersuche hat die Berliner Fraktion Einblicke gewährt - allerdings unfreiwillig. Ein Abgeordneter machte die E-Mail-Adressen mehrerer hundert Bewerber für alle Konkurrenten sichtbar - jetzt entschuldigte er sich für den "schlimmen Fehler".
Piraten-Fraktion in Berlin: Hunderte E-Mail-Adressen versehentlich verschickt

Piraten-Fraktion in Berlin: Hunderte E-Mail-Adressen versehentlich verschickt

Getty Images
pse/dpa
Mehr lesen über