Streit mit der eigenen Partei FDP-Frau Pieper bleibt bei Nein zum Betreuungsgeld

Sie rebelliert gegen den Kurs der schwarz-gelben Koalition - und will im Bundestag gegen das Betreuungsgeld stimmen. Dafür muss FDP-Staatsministerin Pieper heftige Kritik einstecken. Sogar über ihren Rücktritt wurde spekuliert. Dem tritt sie nun entgegen.
Staatsministerin Pieper: "Doppelte Rolle rückwärts in alte Zeiten"

Staatsministerin Pieper: "Doppelte Rolle rückwärts in alte Zeiten"

Foto: dapd
heb/dapd/dpa