Henryk M. Broder (Archivbild): "Verband in einem erbärmlichen Zustand"
DPA

Henryk M. Broder (Archivbild): "Verband in einem erbärmlichen Zustand"