Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__

Stimmenfang - Der Politik-Podcast Warum kostet ein ganzes Kalb weniger als ein Schnitzel?

Wenn Bauern Kälber als Ramschware verkaufen müssen, dann läuft etwas schief. Wir sind auf einen Hof nach Ostfriesland gefahren, um den Fehler im System zu verstehen.
Ein Podcast von Maike Gomm und Yasemin Yüksel

Seit Schlachthöfe zu Corona-Hotspots werden, rücken die teils miserablen Zustände in der deutschen Fleischindustrie wieder in den Fokus. Dabei ist schon lange klar, dass das billige Fleisch in den Supermärkten einen hohen Preis hat. Vor einigen Monaten beispielsweise alarmierte diese Schlagzeile: "Kälber billiger als Kanarienvögel".

In der neuen Podcast-Episode erzählen wir die Geschichte hinter dieser Meldung. Maike Gomm ist dafür auf einen Bauernhof nach Ostfriesland gefahren und hat dort Landwirt Amos Venema getroffen. Der Bauer in dritter Generation führt einen Milchviehbetrieb und hatte vor einer Weile in einem Video auf YouTube schon auf den dramatischen Preisverfall bei Kälbern hingewiesen.

"Wir hatten für unseren Sohn Kaninchen gekauft. Die haben rund 20 Euro gekostet. Und ich dachte, tja unsere Kälber kosten gerade auch nicht mehr. Irgendwas stimmt da nicht." Der Bauer wollte den Menschen zeigen, was am Markt los ist und stellte sein Video ins Netz.

Im Podcast erzählt er von Dumpingpreisen bei Lebensmitteln, fehlender Wertschätzung für die Landwirtschaft und Fehlern im System. "Wenn am Ende nicht Lebensmittelpreise und die Erzeugerpreise steigen, wird das Arbeitsplätze in der Landwirtschaft kosten", sagt Bauer Venema.

Neugierig geworden? Sie können jetzt zum Artikelanfang nach oben scrollen und die neue Podcast-Episode hören.

Der ganze Podcast zum Lesen

Podcast »Stimmenfang« abonnieren

Sie können »Stimmenfang« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach »Stimmenfang«. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.