BND-Affäre SPD hält personelle Konsequenzen für denkbar

Die BND-Affäre könnte dem früheren Kanzleramtsminister de Maizière gefährlich werden. Die SPD kündigte an, dass sie Rücktritte als Folge des Spionagefalls für möglich hält. Oberstes Gebot sei jetzt Aufklärung.
Generalsekretärin Fahimi: "Das Gebot der Stunde ist Aufklärung"

Generalsekretärin Fahimi: "Das Gebot der Stunde ist Aufklärung"

Rainer Jensen/ picture alliance / dpa
ler/sev/dpa