Kauf von Sicherheitslücken Opposition kritisiert Pläne des BND

Rund 4,5 Millionen Euro will der BND auf dem Schwarzmarkt investieren, um Informationen über Software-Sicherheitslücken zu kaufen. Kritik kommt jetzt von der Opposition aus Grünen und Linkspartei.
BND-Logo: Digitale Aufrüstung

BND-Logo: Digitale Aufrüstung

Foto: Soeren Stache/ dpa
eth/AFP/dpa