Ramelow über Demonstranten "Es kotzt mich an, wie arrogant ihr seid"

Harsche Worte von Bodo Ramelow: Bei einem Termin in Halle an der Saale pöbelte Thüringens Ministerpräsident gegen Demonstranten der Antifa. Offenbar fühlte er sich unbeobachtet - doch die Szene wurde gefilmt.

Thüringens Ministerpräsident Ramelow
DPA

Thüringens Ministerpräsident Ramelow


Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat bei einem Auftritt in Halle die Nerven verloren und ist verbal auf Antifa-Demonstranten losgegangen. "Es kotzt mich an, wie arrogant ihr seid", sagt er zu linken Autonomen. Die Szene wurde gefilmt und auf YouTube hochgeladen.

Dort ist zu sehen, wie Ramelow im Stadthaus von Halle mit einer Gruppe redet. "Das ist so eine intolerante Aktion!", sagt der Regierungschef. Als er bemerkt, dass er mit einem Handy gefilmt wird, greift er nach dem Smartphone. An dieser Stelle endet der Film abrupt.

Aufgenommen wurde die Szene bereits am Samstag. In Sachsen-Anhalt wurde der mitteldeutsche Inklusionspreis "Mosaik" vergeben. Dieser zeichnet Personen aus, die sich für die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung ins gesellschaftliche Leben einsetzen.

Die Szene im Video: "Es kotzt mich an, wie arrogant ihr seid"

YouTube / Beatrix von Hoecke

Dieses Forum nutzten Autonome, um ihren Unmut über Ramelow Luft zu machen. "Einige haben das Gastrecht der Veranstalter missbraucht, um den Ministerpräsident in inakzeptabler Weise zu belästigen", sagte der Sprecher des Linken-Politikers. "Das hatte schon Überfall-Charakter." Zuvor hatte Ramelow bei Twitter einen geplanten Antifa-Aufmarsch vor dem Privathaus des AfD-Landeschefs Björn Höcke scharf verurteilt.

Ramelows Auftritt in Halle stößt im Netz auf geteilte Meinungen. Einige äußerten Verständnis für den "Ausraster". Kritiker werfen Ramelow vor, Kraftausdrücke seien unpassend für das Amt des Ministerpräsidenten. Es war nicht das erste Mal, dass Ramelow aus der Rolle fiel. So hat er in der Vergangenheit auf Twitter Italiens Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi einen "Dreckarsch" genannt.

brk/dpa



insgesamt 97 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
phiasko76 25.04.2016
1. Ein Politiker..
..zeigt Emotionen und darüber soll man sich nun empören? Ernsthaft? Solange der gute Herr Ramelow nicht alle 2 Tage ausfallend wird, ist mir so eine Reaktion alle mal lieber als all die weichgespülten political correctness Politker landauf, landab! Emotionen sind menschlich, mehr nicht..
dissidenten 25.04.2016
2.
Gegen gewaltbereite Radikale darf man ruhig mal deutliche Worte finden. In diesem Sinne: Danke, Herr Ramelow!
bluesbrother54 25.04.2016
3.
Ramelow hat es schwer. Während er eine eher ideolgiefreie, pragmatische Politik macht, die auch die Mehrheit der Thüringer alles in allem ganz gut findet, hat er es in seiner Fraktion leider mit einer ganzen Truppe extrem Linker zu tun Die finden eben nichts dabei, wenn in Jena Autos brennen, Polizisten an Leib und Leben bedroht werden und Einrichtungen des Nahverkehrs sabotiert und zerstört werden. Will er wieder gewählt werden, muss er sich erst mal von den eigenen Scharfmachern lossagen. Vielleicht ist dies ja ein erster Schritt dazu.
lazyfox 25.04.2016
4. Toll - einfach klasse
aber Ramelow sollte dazu stehen. Remember Wehner oder auch Strauß, die ihre Emotionen schon mal frei gaben. Es ist nicht schlimm, dass Ramelow Klartext redet, schlimm ist dass er und Kollegen es so selten tun.
paulvernica 25.04.2016
5. relikt aus früheren Zeiten
Die Antifa sollte mal drüber nachdenken ob ihr Verhalten noch zeitgemäß ist. Mögen sie vor 10 Jahren noch ne Berechtigung gehabt haben, sind sie mittlerweile längst durch die Realitäten, sprich offensichtlich gewordene Probleme mit Migranten, ad absurdum geführt worden. Und Ramelow hat Recht wenn er sie als arrogant bezeichnet. Man ist halt arrogant wenn man sich selber als linke Intelligenz betrachtet, aber in Wahrheit doch nur hinterherblubbert was Ende der 60er und später in der Hausbesetzerszene noch einen Wert hatte. Und wenn es absolut undemokratisch ist wenn Rechte vor den Privathäusern von Politikern auftauchen ist es genauso undemokratisch wenn dies Linke tun. Jähzorn ist allerdings auch nicht so klasse Herr Ramelow.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.