Thüringens Ministerpräsident Ramelow "Immer nur zu sagen, wir sperren uns alle weg, das geht dauerhaft nicht"

Wie geht es weiter nach dem Shutdown? Thüringens Ministerpräsident Ramelow über neue Strategien im Kampf gegen das Virus, Drohungen von Corona-Leugnern – und den Islamstreit in seiner Partei.
Ein Interview von Timo Lehmann
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke): "Es geht darum, dass wir das Lebensrisiko Corona kennen und einordnen"

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke): "Es geht darum, dass wir das Lebensrisiko Corona kennen und einordnen"

Foto: Frank May / dpa
Zur Person
Foto: arifoto UG/ picture alliance / dpa
"Wir können es schaffen, die Lebensgefahr eines Virus zu reduzieren."
Bodo Ramelow und die Anwärterin für den Bundesvorsitz und derzeitige Landeslinkenchefin Susanne Hennig-Wellsow im Thüringer Landtag

Bodo Ramelow und die Anwärterin für den Bundesvorsitz und derzeitige Landeslinkenchefin Susanne Hennig-Wellsow im Thüringer Landtag

Foto: Martin Schutt/ dpa
"Terroristen bleiben Terroristen, Mörder bleiben Mörder. Da verbrämt kein religiöser Anstrich."