Brandenburg Verfassungsschutz darf AfD vorerst weiter als »rechtsextremistischen Verdachtsfall« bezeichnen

Die Brandenburger AfD hat eine juristische Niederlage erlitten: Das Landesverfassungsgericht lehnte einen Eilantrag der Partei gegen eine Einstufung durch den Verfassungsschutz ab.
Alexander Gauland beim AfD-Landesparteitag in Brandenburg am 20. März

Alexander Gauland beim AfD-Landesparteitag in Brandenburg am 20. März

Foto: Patrick Pleul / dpa
ssp/AFP/dpa