Nach Gewalttaten Brandenburg stoppt Zuzug von Flüchtlingen nach Cottbus

Flüchtlinge werden vor ihrer Unterkunft angegriffen, junge Syrer verletzen einen deutschen Jugendlichen: Cottbus geriet zuletzt mehrmals in die Schlagzeilen. Nun reagiert das Land Brandenburg.
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter

Foto: Bernd Settnik/ dpa
Forum
brk/dpa/AFP