Brandenburg Terrorismus-Anklage gegen zwölf Rechtsextremisten

Die brandenburgische Generalstaatsanwaltschaft hat gegen zwölf junge Neonazis aus dem Havelland Anklage wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung, Brandstiftung und Sachbeschädigung erhoben. Ziel der im Sommer 2003 gegründeten Vereinigung "Freikorps" war nach Ansicht der Staatsanwalt, Ausländer im Raum Nauen einzuschüchtern und sie zum Verlassen der Region zu veranlassen.