Angebliche Asylaffäre Landgericht Bremen streicht Anklage im Bamf-Verfahren zusammen

Angebliche Machenschaften im Bremer Flüchtlingsamt erschütterten 2018 die deutsche Asylpolitik. Ermittler erstellten ein langes Sündenregister der Beteiligten. Doch nun bleibt davon wenig übrig.
Ein Geflüchteter aus Somalia hält eine Aufenthaltsgestattung in den Händen (Symbolbild)

Ein Geflüchteter aus Somalia hält eine Aufenthaltsgestattung in den Händen (Symbolbild)

Foto: Arne Dedert/ dpa
Icon: Spiegel
mrc/dpa