BSE in Bayern Regierung verspricht Hilfe für betroffene Bauern

Die bayerischen Bauern, deren Betriebe unmittelbar von der Rinderseuche BSE betroffen sind, erhalten vom Freistaat finanzielle Hilfen. Das hat Landwirtschaftsminister Josef Miller (CSU) angekündigt.


Existenzbedrohend für Bauern: die BSE-Krise
DPA

Existenzbedrohend für Bauern: die BSE-Krise

München - Den Bauern werde "schnell und Unbürokratisch" geholfen, versprach Miller am Dienstag in München. Vor allem der Milchgeld-Ausfall gelte als erstattungsfähiger Schaden. Auch für den Aufbau einer neuen Milchviehherde gebe es finanzielle Hilfe. Am Weihnachtswochenende war der gesamte Rinderbestand von zwei BSE-Höfen in Bayern - insgesamt mehr als 100 Tiere - getötet und verbrannt worden.

Vote
Kurze Frage

Essen Sie noch Rindfleisch?

In Bayern sind vier Fälle von Rinderwahnsinn nachgewiesen, einen weiteren Fall gab es in Schleswig-Holstein. Gegenwärtig wird geprüft, ob bei einer in Niedersachsen positiv getesteten Kuh tatsächlich BSE vorliegt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.