Zur Ausgabe
Artikel 21 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Föderalismus Bürger wollen stärkeres Bildungsministerium

aus DER SPIEGEL 29/2021

Die Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich ein gestärktes Bundesbildungsministerium (BMBF). 57,8 Prozent sprechen sich in einer noch unveröffentlichten Umfrage der FDP-Bundestagsfraktion für eine eher bedeutendere Rolle des BMBF aus. 28,3 Prozent neigen dazu, das Ministerium abzuschaffen, knapp 14 Prozent sind unentschieden. Rund 5000 Bundesbürger und -bürgerinnen wurden dafür befragt. Die Ergebnisse stehen im Widerspruch zu den Überlegungen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne). Der hatte kürzlich die Existenz eines Bundesbildungsministeriums infrage gestellt. »In Baden-Württemberg gibt es ja auch kein Außenministerium«, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Liberalen sehen in dem Ministerium hingegen »das wichtigste Ressort« für die nächste Bundesregierung. »Wenn wir Schülerinnen und Schülern digitale Bildung flächendeckend ermöglichen wollen, braucht es nicht weniger, sondern mehr Engagement des Bundes«, sagt Katja Suding, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP. Sie plädiert zudem für bundesweit einheitliche Abschlussprüfungen und mehr Vergleichbarkeit.

him
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 21 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.