Entscheidung im Parlament Bulgarien legalisiert unbegrenzte Parteispenden aus der Wirtschaft

Bulgarien zählt zu den ärmsten EU-Ländern. Nun hat das Parlament für ein Gesetz gestimmt, durch das nach Ansicht von Kritikern "Korruption rechtmäßig gemacht" werden könnte.
Hatte sein Veto eingelegt: Staatspräsident Rumen Radew

Hatte sein Veto eingelegt: Staatspräsident Rumen Radew

Foto: Str/ dpa
asa/dpa