Medienbericht Bund strebt in der Coronakrise mehr Einfluss an - teils auf Kosten der Länder

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus beansprucht der Bund laut einem "FAZ"-Bericht mehr Kompetenzen für sich. Demnach will Gesundheitsminister Jens Spahn Befugnisse der Länder teilweise beschneiden.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: "Wir können künftig binnen Stunden Bürokratie wegnehmen, Regeln anpassen, Vergütungen erhöhen."

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: "Wir können künftig binnen Stunden Bürokratie wegnehmen, Regeln anpassen, Vergütungen erhöhen."

Foto: Michael Kappeler/ dpa
fok/Reuters/AFP