SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

28. März 2018, 13:02 Uhr

Shitstorm

Das sagt das Innenministerium zum Bildertausch

Ein Foto der männlichen Führungsriege in Horst Seehofers Ministerium sorgt für einen Shitstorm, daraufhin wurde das Foto vorläufig entfernt. Nun folgt die Erklärung.

Ein Foto der neuen Führungsriege des Ministeriums des Innern, für Bau und Heimat hat für Empörung im Internet gesorgt - zu sehen waren darauf neben Minister Horst Seehofer (CSU) ausschließlich Männer in Anzügen und Krawatten, neun an der Zahl. Fehlende Vielfalt und keine Berücksichtigung von Frauen, so lauten die Vorwürfe, die im Netz zu einem Shitstorm anwuchsen.

Das Ministerium schien auf die Kritik zu reagieren - und entfernte das Foto von Seehofer und seinen acht Staatssekretären im Netz.

Nun rechtfertigt das Ministerium den Tausch - aber aus rein formalen Gründen. "Tatsächlich wurde das Bild nach kurzzeitiger Veröffentlichung wieder depubliziert", sagte ein Ministeriumssprecher. Ursächlich dafür sei gewesen, dass die Veröffentlichung der zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfolgten Kabinettsbefassung mit den Personalien vorgreifen könnte.

Dabei ging es um die beiden neuen beamteten Staatssekretäre Markus Kerber und Helmut Teichmann. Auf dem Foto sind neben Seehofer die künftig fünf beamteten und drei parlamentarischen Staatsekretäre zu sehen.

Das Bild werde nach der Kabinettbefassung wieder auf der Website eingestellt, sagte der Sprecher. Zudem habe das Logo im Bild bearbeitet werden müssen, da es die Zuständigkeit für Bau und Heimat noch nicht aufwies.

Als eine der Ersten hatte die Grünen-Politikerin Hannah Neumann das Bild, das auch in einer Pressemitteilung verschickt worden war, kommentiert. "Nicht meine Heimat!", schrieb sie auf Twitter, dazu die Schlagworte #Diversity, #Feminism, #Vielfalt.

Offenbar sieht die Führungsriege im Verkehrsministerium von Andreas Scheuer (CSU) aber auch nicht viel besser aus. Inklusive Minister sind fünf Männer als Führungskräfte aufgeführt - und keine Frau.

vks/flo

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung