Geheimdienste USA platzierten offenbar Abhörwanze im Kanzleramt

Hat ein US-Geheimdienst während der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder einen deutschen Top-Diplomaten abgehört? Der frühere Mitarbeiter berichtet im SPIEGEL, wie er einst in seinem Telefon im Kanzleramt eine Wanze entdeckte.
Sicherheitspolitischer Berater Steiner (links), Kanzler Schröder (November 2001) im neuen Kanzleramt in Berlin: "Es war eine Wanze."

Sicherheitspolitischer Berater Steiner (links), Kanzler Schröder (November 2001) im neuen Kanzleramt in Berlin: "Es war eine Wanze."

Foto: ROBERTO PFEIL/ AP