Bundespräsidentenwahl Köhler will kein Streithammel sein

Wenige Stunden vor der Wahl des neuen Bundespräsidenten geht der Streit um den wegen seiner Nazivergangenheit umstrittenen CDU-Wahlmann Filbinger weiter. Zugleich versicherten Vertreter von FDP und Union ihrem Kandidaten Horst Köhler ihre Unterstützung. Aber die rot-grüne Kandidatin Gesine Schwan gibt sich noch nicht geschlagen.