Bundestags-Müdigkeit Peter Gauweiler schwänzt am meisten

Eines der ältesten Klischees über Politiker besagt, dass sie faul sind. Jetzt wurde genau mitgezählt, wie oft welcher Bundestagsabgeordnete bei den rund 120 Sitzungen fehlt. Spitzenreiter beim Blaumachen ist demnach der CSU-Mann Peter Gauweiler, er fehlt bei jeder dritten Sitzung.


CSU-Mann Peter Gauweiler: Spagat zwischen München und Berlin
DDP

CSU-Mann Peter Gauweiler: Spagat zwischen München und Berlin

Berlin - Eigentlich ist Peter Gauweiler gern in Berlin. Gerade im Sommer sieht man den lebensfrohen Bayern und CSU-Bundestagsabgeordneten durchaus regelmäßig auf den Sommerfesten von Parteien, Zeitungen oder anderen Organisationen. Meist in bayerisch angehauchter Traditions-Kleidung parliert der Münchner Rechtsanwalt dort gern mit seinen Kollegen und Journalisten.

Seinen zweiten Arbeitsplatz, den Deutschen Bundestag, scheint Peter Gausweiler hingegen nicht so gern zu mögen. Wie eine jetzt von dem Internetdienst "Politikerscreen" herausgegebene Recherche belegt, zählt Gauweiler zu den am häufigsten fehlenden Bundestagsabgeordneten. Seit der Bundestagswahl 2002 machte der CSU-Mann immerhin bei jeder dritten Sitzung blau, zählten die Mitarbeiter des Internetdienstes mit.

Gauweiler belegt laut der Studie den einsamen ersten Platz unter allen Parlamentariern. Laut Plenarprotokollen entschuldigte sich Gauweiler für 40 der 120 Sitzungen in dieser Legislaturperiode. Auf Platz zwei kommt Jochen Welt (SPD) mit 29 Fehltagen vor Eduard Lintner (CSU) mit 27.

Spitzenreiter der anderen Parteien sind Helmut Rauber (CDU) und Max Stadler von den Liberalen mit jeweils 23 versäumten Sitzungen sowie der grüne Außenminister Joschka Fischer mit 21 Fehltagen. Im Schnitt verpassten die Bundestagsabgeordneten 4 der 120 Sitzungen. 166 Abgeordnete oder 27,6 Prozent nahmen an allen Sitzungen teil.

Fast erstaunlich wirken die Ergebnisse bei der Regierung. Obwohl die Bank des Schröder-Kabinetts oft verwaist ist, liegen die Minister nicht unbedingt unter den Spitzenreitern beim Blaumachen. Klar hinter Fischer liegen Umweltminister Jürgen Trittin mit 15 und Bundeskanzler Gerhard Schröder mit 14 Fehltagen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.