Bundestagswahl 2005 Mehr als 1100 ungeöffnete Stimmzettel entdeckt

Knapp ein dreiviertel Jahr nach der Bundestagswahl 2005 haben Stadtangestellte in Trier einen skandalösen Fund gemacht: Sie entdeckten mehr als 1100 Briefwahlstimmen, die niemals gezählt wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wahlfälschung.