Bundestagswahl Türkische Gemeinde kritisiert aussichtslose Listenplätze

Bundestagskandidaten mit Migrationshintergrund werden oft auf hintere Listenplätze verbannt - das verärgert die Türkische Gemeinde in Deutschland. Deren Vertreter befürchten nach SPIEGEL-Informationen, dass in Zukunft noch weniger türkischstämmige Menschen im Parlament sitzen als ohnehin schon.
Türkenvertreter Kenan Kolat (Archivbild aus dem Januar 2008): "Mehr als zwei oder drei werden es nach der Wahl aber wohl nicht mehr sein."

Türkenvertreter Kenan Kolat (Archivbild aus dem Januar 2008): "Mehr als zwei oder drei werden es nach der Wahl aber wohl nicht mehr sein."

Foto: A3818 Klaus-Dietmar Gabbert/ dpa