Bundeswehr Alkohol, sexuelle Belästigung, Demotivation

Die Menschenrechte werden verletzt, die Stimmung unter den Soldaten ist schlecht. Zusammengefasst: Die Bundeswehr ist in einem Besorgnis erregenden Zustand. So steht es in dem "Jahresreport 1999", den die scheidende Wehrbeauftragte der Bundesregierung, Claire Marienfeld, vorstellt.


Berlin - Im Jahresbericht beklagt die 59-jährige CDU-Politikerin, dass die Soldaten und ihre Familien wegen der hohen Einsparungen im Verteidigungshaushalt und wegen der geplanten einschneidenden Umstrukturierungsmaßnahmen bei den Streitkräften verunsichert und demotiviert seien. Es habe sich eine Stimmung zwischen Resignation und Zynismus ausgebreitet.

Marienfeld will Ende April nach fünfjähriger Amtszeit aufhören, weil sie die bevorstehende Umstrukturierung angesichts der Sparmaßnahmen für die Bundeswehr nicht mittragen will.

"Jahresbericht 1999": Miese Stimmung unter den Bundeswehrsoldaten
REUTERS

"Jahresbericht 1999": Miese Stimmung unter den Bundeswehrsoldaten

In ihrem Report 1999, der der dpa vorliegt, kritisiert sie die schlechte Materiallage bei der Bundeswehr, Alkoholmissbrauch und sexuelle Belästigung von Soldatinnen durch ihre männlichen Kameraden. Ferner berichtet sie erneut von Grundrechtsverletzungen, bei denen Soldaten von Vorgesetzten mit "Nazischwein" und "Idioten" angeschrien wurden. Bei einer Übung hätten sich Soldaten bis auf die Unterhose ausziehen müssen, um ihre Kleider als "Gefangene" an "gegnerische Kräfte" abzugeben. Das verletze die Menschenwürde. Die Zahl der Kriegsdienstverweigerer habe weiter zugenommen.

Im Berichtsjahr sei es wieder zu rechtsextremistischen Gewalttaten und fremdenfeindlichen Handlungen es in der Bundeswehr gekommen, jedoch seien sie im Vergleich zum Vorjahr von 200 auf 92 zurückgegangen, berichtet die scheidende Wehrbeauftragte. Marienfeld war die erste Frau im Amt des Wehrbeauftragten. Als Nachfolger hat die SPD-Fraktion ihren Abgeordneten Willfried Penner vorgeschlagen.

Der Report dokumentiert traditionell den Zustand der Streitkräfte und die Stimmung in der Bundeswehr. Das Amt des Wehrbeauftragten ist nach wie vor einmalig in der Welt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.