Ermittlungen des Generalbundesanwalts "Schattenarmee" soll Liste mit Gegnern erstellt haben

Gibt es in der Bundeswehr ein rechtsradikales Netzwerk? Die Generalbundesanwaltschaft ist bei ihren Ermittlungen auf eine Liste gestoßen - darauf sollen sich auch Namen von Politikern befinden.
Symbolbild

Symbolbild

Wolfgang Kumm/ dpa
asc/dpa