Pfeil nach rechts

Ermittlungen von Militärgeheimdienst Mehr als 500 rechtsextreme Verdachtsfälle in der Bundeswehr

Medienberichten zufolge ermittelt der deutsche Militärgeheimdienst gegen rund 550 Bundeswehrsoldaten wegen des Verdachts auf Rechtsextremismus. 14 Extremisten seien bereits überführt worden.
Bundeswehrsoldaten bei einer Übung in einer Reihe (Symbolbild)

Bundeswehrsoldaten bei einer Übung in einer Reihe (Symbolbild)

DPA
bam/dpa