SPIEGEL ONLINE

Wahlwerbe-Spott CDU macht sich selbst zum Rindvieh

"Sie ist stark. Wie die CDU": Im nordrhein-westfälischen Ahaus wirbt die Union mit einer Kuh für die bevorstehende Kommunalwahl. Der Spott über das skurrile Video ist groß.

Ahaus/Hamburg - Steht eine Kuh vor der Sparkasse... Was klingt wie der Beginn eines schlechten Witzes, ist Teil eines ernst gemeinten Wahlwerbespots der CDU. Die Partei wirbt für die Kommunalwahl im nordrhein-westfälischen Ahaus am 25. Mai mit den Heldentaten des braun-weiß gefleckten Rindviehs.

In dem knapp zweiminütigen Werbefilm stoppt die Kuh unter anderem Bankräuber auf frischer Tat und zieht einen Jungen aus einem Bach. Hinterher bedanken sich die Geretteten artig bei dem Tier - mit den Worten: "Danke, CDU!" Dazu sagt eine sonore Sprecherstimme Sätze auf wie "Sie ist stark. Wie die CDU."

Die Christdemokraten als großes Rindvieh darzustellen - darauf wäre wohl selbst die Opposition nicht gekommen. Umso größer ist der Spott über die Wahlkampfkampagne des Stadtverbands. Im Internet hielten viele das Video zunächst für einen Fake. Die Satiresendung "Extra 3" sah sich zu der Klarstellung gezwungen, dass sie selbst nichts mit dem Video zu tun hat.

Für SPIEGEL ONLINE war die CDU in Ahaus am Donnerstag nicht zu erreichen.

Weitere ungewöhnliche und missglückte Ideen für Parteienwerbung finden Sie hier.

syd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.