CDU Rheinland-Pfalz Böhr und Rauen stellen sich der Parteibasis

Im Wettstreit um die CDU-Spitzenkandidatur in Rheinland-Pfalz für die Landtagswahl 2006 haben sich die Bewerber Christoph Böhr und Peter Rauen erstmals der Parteibasis gestellt. Diese machte ihrem Ärger über den parteiinternen Streit Luft.


Mainz - Die beiden Kontrahenten warben am Donnerstagabend in Mainz für ein Ende des offenen Konflikts in der Landes-CDU. Die Frage der Spitzenkandidatur müsse "zum Wohle der Partei und in fairer Weise geklärt werden", forderte der Bundestagsabgeordnete Rauen.

Nach den Vorstellungsbeiträgen der beiden Bewerber hatten die Mitglieder Gelegenheit zu Fragen, und sie sparten nicht mit heftiger Kritik an dem seit Wochen tobenden Streit zwischen Kritikern und Befürwortern des CDU-Landesvorsitzenden Böhr. Dieser rief die Parteimitglieder dazu auf, gemeinsam auf das Ziel - den Sieg bei der Landtagswahl 2006 - hinzuarbeiten.

Bis zum 25. Oktober sind vier weitere Regionalkonferenzen geplant, ehe eine schriftliche Befragung der 56.000 CDU-Mitglieder beginnen soll. Der Spitzenkandidat soll dann am 12. November auf einem Parteitag gewählt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.