Geschlechtergerechte Sprache CDU-Vorstoß zu Genderverbot stößt auf Widerstand

Der Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß will staatlichen Einrichtungen geschlechtergerechte Sprache verbieten – und löst damit breite Kritik aus. Unterstützung bekommt der Konservative ausgerechnet von Linksaußen.
Foto: Doreen Garud / dpa
cte/kev/mrc/til/ulz