Union arbeitet schlechtes Wahlergebnis auf Wirtschaftsvertreter verlangt Rücktritt des gesamten Parteipräsidiums

Nach dem Wahldebakel ist die Union vor allem mit sich selbst beschäftigt. Kramp-Karrenbauer und Altmaier ziehen persönliche Konsequenzen, ein anderer erwägt einen radikalen Schritt mit Blick auf die Partei.
CDU-Abgeordneter Christian von Stetten (Archivbild)

CDU-Abgeordneter Christian von Stetten (Archivbild)

Foto:

Hein Hartmann / Future Image / imago images

irb/dpa