Christliche Werte CDU-Generalsekretär verlangt Kruzifixe in allen Schulen

In bayerischen Klassenzimmern hängen sie schon, jetzt sollen Kruzifixe auch deutschlandweit in allen Schulen aufgehängt werden. Das fordert zumindest CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla. Es gehe um ein "Bekenntnis zum Christentum".


Berlin - "Als Partei, die das Christliche im Namen trägt, wollen wir, dass das Bekenntnis zum Christentum im öffentlichen Raum erhalten bleibt", sagte Pofalla der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Zum öffentlichen Raum gehörten sowohl Schulen als auch Gerichte oder Behörden.

CDU-Generalsekretär Pofalla: "Meine Partei ist offen für jeden"
DDP

CDU-Generalsekretär Pofalla: "Meine Partei ist offen für jeden"

Bisher müssen Kreuze nur in bayerischen Schulen und Gerichten aufgehängt werden. Mit seinem Vorschlag versucht Pofalla offenbar, das konservative Profil der Union zu schärfen. In den vergangenen Monaten hatten traditionell orientierte Anhänger immer wieder gefordert, dass die Partei ihre klassischen Werte nicht vernachlässigen dürfe.

Pofalla betonte allerdings, dass auch die CDU immer mehr Mitglieder habe, die keiner der beiden großen Konfessionen in Deutschland angehören. "Meine Partei ist offen für jeden, der die Würde und die Freiheit aller Menschen anerkennt. Das ist die verbindende Klammer."

wal/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.