Nach gekippter Sperrstunde Berliner Senat wehrt sich mit Beschwerde vor Oberverwaltungsgericht

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die wegen der Corona-Pandemie vom Senat beschlossene Sperrstunde in der Hauptstadt kassiert. Die Stadt will das nicht hinnehmen - und noch vor 23 Uhr Klarheit schaffen.
Bar in Berlin

Bar in Berlin

Foto: Christophe Gateau / dpa
mfh/mrc/dpa