Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Antisemitische Vorfälle bei mindestens 123 Corona-Demos registriert

Bei Protesten gegen die Corona-Maßnahmen tragen Demonstrierende "Judensterne" mit der Inschrift "Ungeimpft" und verbreiten Verschwörungsmythen. Doch viele antisemitische Vorfälle werden gar nicht erfasst.
Antisemitischer Aufdruck auf dem T-Shirt eines Demonstranten in Frankfurt am Main im Mai

Antisemitischer Aufdruck auf dem T-Shirt eines Demonstranten in Frankfurt am Main im Mai

Foto: 

Boris Roessler/ dpa

mes/dpa
Mehr lesen über