Auszeichnung für Biontech-Gründer Özlem Türeci und Uğur Şahin erhalten Bundesverdienstkreuz

Bundespräsident Steinmeier will Özlem Türeci und Uğur Şahin auszeichnen. Die Biontech-Gründer hätten mit ihrem Corona-Impfstoff einen »entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie geleistet«.
Özlem Türeci und Uğur Şahin: Ehrung durch den Bundespräsidenten

Özlem Türeci und Uğur Şahin: Ehrung durch den Bundespräsidenten

Foto: Ramon Haindl / DER SPIEGEL

Innerhalb von Monaten haben sie mit ihrer Firma einen der effektivsten Impfstoffe gegen die Corona-Pandemie entwickelt: Dafür bekommen die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Uğur Şahin nun das Bundesverdienstkreuz. Das teilte das Bundespräsidialamt mit.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werde dem Ehepaar am 19. März im Schloss Bellevue das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nehme an der Zeremonie teil.

Türeci und Şahin »verbinden medizinische Grundlagenforschung mit deren Übersetzung in eine praktische Nutzung«, hieß es vom Präsidialamt. Mit der schnellen Entwicklung des Impfstoffs hätten sie »einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie geleistet«.

Der Impfstoff, den Türeci und Şahin entwickelt haben, wurde bereits Ende Dezember in der EU zugelassen. Er basiert auf der mRNA-Technologie. Dabei wird genetische Information für den Bau eines ungefährlichen Erregerbestandteils mittels Injektion verabreicht. Das menschliche Immunsystem reagiert darauf und baut einen Schutz gegen das Virus auf.

Eine in Israel durchgeführte Studie hatte zuletzt die sehr hohe Wirksamkeit belegt. Dem Ergebnis zufolge senkt der Impfstoff das Risiko für Krankheitssymptome um 94 Prozent. Am Freitag wurde zudem das Ergebnis einer neuen britischen Untersuchung bekannt, die aber noch nicht von anderen Wissenschaftlern begutachtet wurde. Demnach reduziert der Impfstoff auch das Ansteckungsrisiko deutlich – sogar nach der ersten von zwei Dosen.

slü/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.