Wegen Coronakrise Bundeswehr-Gelöbnis im Miniformat

Am 20. Juli erinnert die Bundeswehr normalerweise mit einem großen öffentlichen Gelöbnis an das gescheiterte Hitler-Attentat. Nach SPIEGEL-Informationen muss die Feier dieses Jahr kleiner ausfallen.
Rekruten beim Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums (20. Juli 2018) - diesmal mit mehr Abstand

Rekruten beim Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums (20. Juli 2018) - diesmal mit mehr Abstand

Foto: Britta Pedersen/ dpa
DER SPIEGEL 28/2020
Zur Ausgabe Pfeil nach rechts
mgb