Coronatest-Panne in Bayern Gesundheitsministerin Huml offenbar früher informiert als bisher bekannt

Hunderte infizierte Reiserückkehrer wurden nicht informiert: Bayerns Gesundheitsministerin Huml wusste laut einem Medienbericht schon frühzeitig von der Panne bei 44.000 Corona-Tests.
In Bedrängnis: Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern, am vergangenen Donnerstag bei einer Pressekonferenz

In Bedrängnis: Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern, am vergangenen Donnerstag bei einer Pressekonferenz

Foto:

Peter Kneffel / dpa

cht/AFP