Sozialministerium Asylsuchende erhalten keine kostenlosen Corona-Schutzmasken

Asylsuchende, die in Sammelunterkünften auf engem Raum zusammenleben, sind besonders durch Corona-Infektionen gefährdet. Das Sozialministerium sieht für sie jedoch keine kostenlosen Schutzmasken vor.
Asylsuchende müssen für die inzwischen im Nahverkehr und in Geschäften vorgeschriebenen FFP2- und KN95-Schutzmasken selbst zahlen

Asylsuchende müssen für die inzwischen im Nahverkehr und in Geschäften vorgeschriebenen FFP2- und KN95-Schutzmasken selbst zahlen

Foto: INA FASSBENDER / AFP
DER SPIEGEL
fek/dpa