Auf Druck der SPD Koalition plant bis zu 25.000 Euro Strafe für Impfvordrängler

In den vergangenen Wochen wurden mehrere Fälle außerplanmäßiger Impfungen bekannt. Solche Verstöße gegen die geltende Verordnung sollen künftig offenbar geahndet werden.
Wer sich beim Impfen gegen das Corona-Virus vordrängelt, soll nach dem Willen von Union und SPD künftig bis zu 25.000 Euro Strafe zahlen

Wer sich beim Impfen gegen das Corona-Virus vordrängelt, soll nach dem Willen von Union und SPD künftig bis zu 25.000 Euro Strafe zahlen

Foto: 

Christoph Schmidt/ dpa

ngo/dpa