Reaktionen auf Merkels Triumph Europa fürchtet die "eiserne Mutti"

Die Briten vergleichen sie schon mit Maggie Thatcher - doch in vielen Ländern sorgt Angela Merkels Wahltriumph für Skepsis. Vor allem die Südeuropäer fürchten die neue Macht der Kanzlerin. Weltweite Reaktionen im Überblick. Von unseren Auslandskorrespondenten
Reaktionen auf Merkels Triumph: Europa fürchtet die "eiserne Mutti"

Reaktionen auf Merkels Triumph: Europa fürchtet die "eiserne Mutti"

Foto: Juan Carlos Hidalgo/ dpa

Hamburg - Ob in Italien, Frankreich oder Großbritannien: Der haushohe Sieg von Angela Merkel beeindruckt Beobachter im Ausland. Denn mit solch einem Triumph der deutschen Regierungschefin hatte auch dort niemand gerechnet. Jetzt müssen sich alle auf vier weitere Jahre mit der CDU-Politikerin einstellen.

Schon in ihrer letzten Amtszeit hatte Merkel durch ihren drastischen Sparkurs in der Euro-Krise den Zorn vieler Menschen in den Krisenländern auf sich gezogen. Und jetzt kommt die "eiserne Kanzlerin" stärker als je zuvor zurück. Selbst US-Präsident Barack Obama dürfte sich auf eine selbstbewusstere Angela Merkel einstellen müssen, wenn es um die anstehenden Probleme geht - etwa im Nahen Osten oder bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise.

Egal ob David Cameron, der türkische Regierungschef Erdogan oder die EU-Spitze in Brüssel: Alle wissen, dass ohne Merkel in Europa nichts geht. Und selbst im Kreml wird über den großen Sieg von "Mütterchen Europa" gegrübelt.

Die Auslandskorrespondenten von SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE haben den Wahlausgang analysiert: Wo wird Angela Merkel besonders gefürchtet, wo wird sie gefeiert? Klicken Sie auf die Bilder oder wischen Sie sich durch die Texte.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.