Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 4.9.2015

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Kevin Hagen
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Kevin Hagen beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Obacht, Joachim Herrmann (CSU) äußert sich zum Thema Flüchtlinge: Doch diesmal geht es nicht um "Neger", wie es der bayerische Innenminister erst kürzlich formulierte, sondern um das bevorstehende Oktoberfest . Herrmann sorgt sich nämlich um die Sicherheit am Münchner Hauptbahnhof: Während der Wiesn herrsche dort ohnehin Ausnahmezustand, sagte er dem "Münchner Merkur". "Würde auf diese Situation auch noch ein so großer unerwarteter Zustrom von Flüchtlingen treffen wie am Dienstag, würde es eng - schon vom Platz her." Hinzu komme, dass das Verhalten mancher betrunkener Oktoberfestbesucher nicht vorhersehbar sei, sagte Herrmann. 9/4/15 7:03 AM Damit verabschiede ich mich bei Ihnen für heute, liebe Leserinnen und Leser. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und ein entspanntes Wochenende. 9/4/15 7:02 AM Und schon sind die drei Stunden schon vorüber. Blicken wir noch einmal zurück: • Die Polizei ermittelt wegen des Brandes in einem Flüchtlingswohnheim im hessischen Heppenheim. Bei dem Feuer wurde ein Mann schwer verletzt. • Die norwegische Band a-ha ist in Hamburg bei der Verleihung zum Deutschen Radiopreis ausgezeichnet wurden. Die Musiker erhielten den Sonderpreis für ihr jahrelanges Schaffen. • CSU-Innenminister Joachim Herrmann sorgt sich um die Situation am Münchner Hauptbahnhof während des Oktoberfests. Dort könnte es zu eng werden, wenn nun auch noch all die Flüchtlinge dazu kämen, sagte er. 9/4/15 6:57 AM Kreml-Chef Wladimir Putin hat Spekulationen über eine Beteiligung russischer Soldaten am Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien als voreilig zurückgewiesen. "Darüber zu sprechen, ist verfrüht", sagte der russische Präsident bei einem Wirtschaftsforum in Wladiwostok an der Pazifikküste. Russland prüfe verschiedene Möglichkeiten. Doch der Einsatz von Soldaten stehe noch nicht auf der Tagesordnung, betonte er. 9/4/15 6:55 AM Liebe Leser, es gibt weitere Informationen zu unserem Affen im Arnheimer Zoo , die ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchte: Offenbar erweckte die besagte Drohne bereits während eines Testlaufs die Aufmerksamkeit der Schimpansen. Vier der Tiere erklommen mit Weidenzweigen bewaffnet ein Klettergerüst in der Nähe. Mit einem kräftigen Schwung holte das Weibchen Tushi die Drohne schließlich aus der Luft und zerschmetterte sie am Boden. Dabei schnitt sie Grimassen, heißt es. Eine Filmcrew wollte mit dem Fluggerät Aufnahmen von den Tieren machen. Laut Wissenschaftlern schien die Aktion der Affen sehr durchdacht. 9/4/15 6:48 AM "Wer jetzt den Orbán -Versteher spielt, hat nichts verstanden", sagt unser Autor Keno Verseck . Der ungarische Ministerpräsident versuche die rechtsextreme Jobbik-Partei rechts zu überholen (Lesen Sie hier den Kommentar). Orbán steht wegen seiner harten Haltung in der Flüchtlingsfrage in der Kritik. Gestern sagte er, bei der Krise handele es sich vor allem um ein deutsches Problem, weil die meisten Migranten nach Deutschland wollten. 9/4/15 6:36 AM Nickerchen: Ein Börsianer nimmt in Peking eine Auszeit. China war lange die Konjunkturlokomotive der Weltwirtschaft. Diese Zeiten scheinen vorüber zu sein. (Foto: Reuters) 9/4/15 6:31 AM Der Deutsche Städtetag rechnet angesichts der hohen Flüchtlingszahlen mit einem zusätzlichen jährlichen Bedarf von 300. 000 neuen Wohnungen in Deutschland. Das sagte Städtetagspräsidentin Eva Lohse der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Darunter sollten mindestens 30.000 bis 40.000 geförderte Sozialwohnungen sein, im Moment sind es erst halb so viele", sagte die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin. 9/4/15 6:25 AM Sepktakuläre Verfolgungsjagd : Zwei Stunden lang und über acht Autobahnen ist die Polizei im Rheinland und in den Niederlanden einem Auto hinterhergerast, ohne den Fahrer zu erwischen. Trotz des Einsatzes von mehr als 20 Streifenwagen und eines Hubschraubers sei der Unbekannte entkommen, hieß es am Freitagmorgen. Zwischenzeitlich soll der Flüchtige sogar getankt  haben. Warum der Fahrer oder die Fahrerin am Freitag wegraste, war zunächst unklar. Auch wie viele Menschen im Auto saßen, blieb offen. 9/4/15 6:21 AM Die deutsche Industrie hat einen schlechten Start in die zweite Jahreshälfte erwischt. Im Juli gab es deutlich weniger Aufträge als im Vormonat. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, gingen die Bestellungen um 1,4 Prozent zurück. Analysten hatten im Mittel mit einem Minus von 0,6 Prozent gerechnet. 9/4/15 6:18 AM Der Fall sorgt auch in den sozialen Netzwerken für Entsetzen. Ein Grünen-Lokalpolitiker beschreibt seine Gefühle so: 9/4/15 6:10 AM Bei Twitter liegt derzeit der Hashtag #Heppenheim ganz vorne. Normalerweise ist die hessische Kleinstadt vor allem wegen der Odenwaldschule oder wegen Formel 1-Rennfahrer Sebastian Vettel in den Schlagzeilen, der dort geboren wurde. Jetzt ist klar: Auch hier brannte eine Flüchtlingsunterkunft . Die Ursache ist nach wie vor unklar. Wir halten Sie über die Entwicklung auf dem Laufenden. Lesen Sie hier unseren Bericht. 9/4/15 5:56 AM Weltweit haben sie bisher über 80 Millionen Platten verkauft - und jede Menge Preise abgeräumt. Jetzt ist ein weiterer dazu gekommen. Die norwegische Band a-ha wurde gestern bei der Verleihung zum 6. Deutschen Radiopreis in Hamburg mit dem Sonderpreis für ihr jahrzehntelanges Schaffen ausgezeichnet. Eine vom Grimme-Institut berufene Jury aus elf Medienexperten hatte die Gewinner in elf Kategorien ausgewählt. 9/4/15 5:40 AM Noch etwas aus der Kategorie "Tiere": In Australien hat erneut ein Hai einen Mann beim Wassersport angegriffen und verletzt. Zu dem Zwischenfall kam es in Forster, rund 300 Kilometer nördlich von Sydney, wie die Zeitung "Sydney Morning Herald" berichtete. Der 65-Jährige, der in einem Boot paddeln war, wurde in ein Krankenhaus gebracht. 9/4/15 5:39 AM Die Flüchtlingskrise beschäftigt uns natürlich weiter. EU-Kommissionpräsident Jean-Claude Juncker will nach SPIEGEL-Informationen weitere 120.000 Zuwanderer in Europa umverteilen . Lesen Sie hier die Hintergründe. 9/4/15 5:30 AM Nusstier: Schwer zu tragen hat dieses Pferd, das auf einer Plantage in Indonesien Kokosnüsse schleppen muss. Ein Arbeiter scheint trotzdem kaum mithalten zu können. (Foto: Reuters) 9/4/15 5:23 AM Was dürfte heute wichtig werden? Ein kleiner Überblick: • Die E U-Außenminister kommen heute in Luxemburg zu einem zweitägigen Treffen zusammen, das stark von der Flüchtlingskrise geprägt sein wird. Am ersten Tag stehen zumindest offiziell zunächst der Nahost-Friedensprozess und die Beziehungen zu Russland auf der Tagesordnung. • Um die Flüchtlingskrise geht es auch bei einem Treffen der sogenannten Visegrad-Staaten Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn in Prag. Angesichts der chaotischen Zustände in Ungarn und der Debatte über ein Quotensystem zur Verteilung von Flüchtlingen in der Europäischen Union wollen die Länder ihre Haltung abstimmen. Die Kollegen Christina Hebel und Severin Weiland haben sich die Positionen der osteuropäischen Länder näher angesehen. Lesen Sie hier den Überblick. • Am Morgen beginnt die 55. Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin. Auf der Messe für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik werden bis zum kommenden Mittwoch mehr als 1500 Hersteller ihre Neuheiten zeigen. • Die Finanzminister und Notenbankgouverneure der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20) beraten ab heute in der Türkei über die weltweiten Folgen des verlangsamten Wirtschaftswachstums in China . An dem zweitägigen Treffen in Ankara nimmt auch Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) teil. • Die deutsche Fußballn ationalmannscha ft trifft heute Abend (20.45 Uhr) im Top-Spiel der EM-Qualifikation auf Polen. Der Weltmeister will im ausverkauften Frankfurter Stadion mit einem Heimsieg die Tabellenführung übernehmen. 9/4/15 4:57 AM Zeit, um noch einmal an einen der größten Hits der Gruppe zu erinnern: A-ha - Take On Me Official Music video von sicosis320 via YouTube 9/4/15 4:48 AM Was ist sonst noch passiert? Die Nachrichten aus der Nacht: • Im hessischen Heppenheim hat eine Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Ein Bewohner rettete sich mit einem Sprung aus der zweiten Etage ins Freie und wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Weitere Bewohner erlitten leichte Rauchgasverletzungen. Die Ursache sei weiter unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Ob es sich um Brandstiftung handele, könne derzeit noch nicht gesagt werden. • Der US-Milliardär Donald Trump schließt nun doch aus, bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2016 als unabhängiger Kandidat ins Rennen zu gehen. Trump unterzeichnete am Donnerstag eine entsprechende Erklärung. Darin verpflichtet er sich, jeden anderen republikanischen Anwärter zu unterstützen, falls er selbst bei den Vorwahlen scheitern sollte. Bisher hatte er erwogen, als unabhängiger Kandidat anzutreten, sollte er nicht von den Republikanern nominiert werden. • Die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat South Carolina strebt die Todesstrafe für den mutmaßlichen rassistischen Attentäter von Charleston an. Für dieses ultimative Verbrechen sei "die ultimative Strafe" vorgesehen, erklärte Staatsanwältin Wilson gestern. Der 21-jährige Weiße Dylann Roof ist angeklagt, Mitte Juni während einer Bibelstunde in  einer afroamerikanischen Kirche das Feuer eröffnet und neun Schwarze erschossen zu haben. • Die Niederlande stehen in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr unter Druck. Am Abend verloren sie gegen Island mit 0:1. Abwehrspieler Bruno Martins Indi hatte die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit erhalten. 9/4/15 4:26 AM Übrigens: Die Frage, ob wir von Drohnen überwacht werden wollen, beschäftigt offenbar auch Tiere. Ein Schimpanse jedenfalls hat eine Drohne in einem Zoo in den Niederlanden gezielt zum Absturz gebracht . Wissenschaftler berichten, dass eine Filmcrew mit dem kleinen Fluggerät Aufnahmen aus der Luft von einer Affengruppe im Royal Burgers' Zoo in Arnheim machen wollte. Doch Weibchen Tushi brachte die Drohne kalkuliert zur Strecke: Sie kletterte auf ein Gerüst und attackierte mit einem fast zwei Meter langen Zweig das Flugobjekt. 9/4/15 4:17 AM Mehr zum Wetter erfahren Sie hier und hier (mobil). 9/4/15 4:13 AM Na, wach? Gut. Dann kommen wir zum Wetter. Sonnenschein gibt es heute tatsächlich - zumindest zeitweise. Ein paar Wolken gibt es aber auch am Himmel und vereinzelt Regen im Norden und Südosten. Die Temperaturen klettern auf bis zu 21 Grad. 9/4/15 4:06 AM Wochenend Und Sonnenschein - Comedian Harmonists von IrRrIS1l3nt via YouTube 9/4/15 4:05 AM Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Mein Name ist Kevin Hagen. Ich bin Redakteur im Politik-Ressort und begleite Sie heute beim Start in den Tag . Draußen ist es noch dunkel - aber beginnen wir mit einer guten Nachricht: Es ist Freitag, das Wochenende naht. Darüber hat man sich übrigens auch schon vor 85 Jahren gefreut... Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
karend 04.09.2015
1. .
"Doch Weibchen Tushi brachte die Drohne kalkuliert zur Strecke: Sie kletterte auf ein Gerüst und attackierte mit einem fast zwei Meter langen Zweig das Flugobjekt." So etwas, da machen Schimpansen nicht freudig alles mit. Diese Dame zeigte ihre Grenzen.
BeatDaddy 04.09.2015
2.
So viele waren es dann ja auch nicht und ganz ehrlich, wenn ich diese Musik heute höre, wird mir von diesem Gejaule und Synthesizer-Gedudel immer noch schlecht. Die haben damals nur gepunktet, weil es kaum gute Musik gab und penetrante Andersartigkeit nahezu ein Erfolgsgarant war...
red253 04.09.2015
3. Lieber Kevin!
Ich finde, als Redakteur sollte man wissen, wie die Hauptstadt von Australien heißt. Stellen Sie sich vor, ein Schüler, der das liest nimmt Sie ernst! Naja, vielleicht waren Sie ja um 07:40 Uhr noch nicht richtig wach, es ist jedenfalls NICHT SYDNEY!
deus-Lo-vult 04.09.2015
4.
Sehr geehrter Herr Herrmann, 1. werden die Flüchtlinge wohl kaum das nötige Kleingeld haben, um das überteuerte Oktoberfest zu besuchen. 2. werden die Flüchtlinge ganz andere Probleme haben, als darüber nachzudenken, das Oktoberfest zu besuchen. 3. selbst wenn, werden die Flüchtlinge kaum an den Türstehern vorbei kommen. 4. Sie brauchen also keine Angst zu haben, Ihr bayrisches Dünnbier neben einem N... trinken zu müssen. Ein Bundesland, das solche Politiker hat, ist an Armut kaum zu überbieten. Bayern sollte tatsächlich unabhängig werden. Vielleicht zusammen mit Sachsen, Thüringen, etc. ?
fjr 04.09.2015
5. Oktoberfest und Flüchtlinge
Aber Herr Herrmann, das ist ja wohl ein Armutszeugnis für die bayerische Polizei, wenn sie ein paar Besoffenen nicht Herr wird. Die Flüchtlinge sind da wohl das weitaus kleinere Problem. Ach ja Herr Herrmann, ich stamme aus einem kleinen bayerischen Dorf (knapp 600 Einwohner), in dem jedes Jahr für drei Tage der Ausnahmezustand herrscht, wenn die ortsansässige Brauerei ihr "Kellerfest" feiert. 10000 Besucher am Samstag abend. Und der Dorfgendarm (Entschuldigung, die drei, vier hochmotivierten Beamten aus der Kreisstadt (15 km weg) haben alles im Griff. Vielleicht sollten Sie ja die nach München abkommandieren, und Ihre Nichtskönner, die im Verhältnis ja mit ca. 20 Millionen Oktoberfestbesuchern täglich zurechtkommen müssten, aus dem Dienst entfernen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.